eTwinning

Das europäische Programm für die schulische Bildung unter dem Namen Comenius richtet sich an alle vorschulischen Einrichtungen, an Schulen bis zur Sekundarstufe II, an Einrichtungen der Schulverwaltung sowie der Lehreraus- und -fortbildung. eTwinning ist ein Förderprogramm innerhalb des Comeniusprojekts, welches die Bildung von Schulpartnerschaften innerhalb Europas fördert. Im Rahmen der europäischen Integration sowie hinsichtlich der Herausforderung der Globalisierung ist es von großer Bedeutung, jungen Menschen beim Kompetenzerwerb jegliche Unterstützung zukommen zu lassen. Europa muss daher sowohl im Unterricht, als auch in der Schule generell erfahrbar gemacht werden. Comenius, und damit auch eTwinning, unterstützen die Mobilität von Schülern und Pädagogen, fördern das Erlernen von Fremdsprachen und ermöglichen innovative Wege des Austausches und der Partnerschaft von Schulen in ganz Europa.

Im Rahmen des Comeniusprojekts zielt das Projekt eTwinning auf die Vernetzung europäischer Schulen, deren Schülern und pädagogischen Mitarbeiter mittels des Internets ab. Es richtet sich an Lehrkräfte aller Fachrichtungen, Schulformen und Jahrgänge. Auf der eTwinning-Plattform wird die Möglichkeit eröffnet, mit einer ausländischen Partnerschule unterrichtliche Projekte zu bearbeiten, zu kommunizieren und in einem geschützten virtuellen Raum in den Austausch zu treten. Weiterhin besteht die Möglichkeit, an Kontaktseminaren und Fachveranstaltungen europaweit teilzunehmen sowie eTwinning-Unterrichtsmaterialien zu nutzen.

Für das Engagement, welches hier von Pädagogen und Schülern aufgebracht wird, erhält man als Wertschätzung das eTwinning-Qualitätssiegel oder den Deutschen eTwinning-Preis. Beim eTwinning sind mittlerweile 31 Nationen vertreten: alle EU-Mitgliedsstaaten sowie Norwegen, Island, die Türkei und Kroatien. So ist es nicht mehr allzu schwer, eine Partnerschule zu finden, mit der man in den Austausch treten kann. Angesiedelt ist die nationale Koordinierungsstelle für eTwinning bei "Schulen ans Netz e.V.", die alle am eTwinning beteiligten Schulen seit dem Jahr 2004 betreut.